^^

Warnlage Deutschland


WARNLAGEBERICHT für Deutschland

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Mittwoch, 19.09.2018, 16:00 Uhr


Im Süden und Südosten einzelne Gewitter. An der Nordsee zeitweise starke Böen. Nachts im Süden und in der Mitte lokal Nebel

Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE:

Zwischen einem Tiefdruckkomplex über dem Nordatlantik und einer Hochdruckzone, die sich von der Iberischen Halbinsel bis zur Ukraine erstreckt, fließt mit einer südwestlichen Strömung sehr warme bis heiße Luft nach Deutschland.

GEWITTER: Von Baden-Württemberg bis zum Vogtland/Erzgebirge und nach Ostbayern einzelne Gewitter, lokal eng begrenzt mit Starkregen um 15 l/qm in kurzer Zeit, kleinkörnigem Hagel und Böen Bft 7 bis 8 (50 bis 75 km/h). Unwetter bzgl. Starkregen nicht ausgeschlossen, aber sehr unwahrscheinlich. Nachts rasch abklingende Gewitter. Am Donnerstag im Alpenvorland und in Ostbayern einzelne Gewitter mit Sturmböen, Starkregen und Hagel. WIND: An der Nordsee und im Emsland frischer Südwestwind mit Böen um 55 km/h (Bft 7), abends und in der Nacht zum Donnerstag an exponierten Küstenabschnitten vorübergehend auch stürmische Böen um 65 km/h (Bft 8). NEBEL: Kommende Nacht im Süden - insbesondere entlang der Donau - und in Teilen der Mitte wieder vermehrt Nebelfelder, teils mit Sichtweiten unter 150 Meter.

Nächste Aktualisierung: spätestens Mittwoch, 19.09.2018, 21:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Martin Jonas


Wochenvorhersage WETTERGEFAHREN Deutschland

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Mittwoch, 19.09.2018, 16:00 Uhr


**

Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Freitag, 21.09.2018, 24:00 Uhr

Am Donnerstag ostbayerischen Bergland einzelne Gewitter mit Starkregen nicht ausgeschlossen, aber eher unwahrscheinlich. In der Nacht zum Freitag im Nordseeumfeld und auf den Gipfeln einiger Mittelgebirge zunehmend stürmische Böen oder Sturmböen aus Südwest bis Süd. Am Freitag vor allem mit Passage einer Kaltfront recht verbreitet stürmische Böen (Bft 8) aus Südwest bis West, Sturmböen (Bft 9) nicht ausgeschlossen. Im Nordseeumfeld Sturmböen, exponiert auch schwere Sturmböen (Bft 10) wahrscheinlich. Auf exponierten Berggipfeln verbreitet Sturmböen, vereinzelt auch schwere Sturmböen oder orkanartige Böen (Bft 10 bis 11). Im Südosten im Vorfeld der Kaltfront einzelne Gewitter mit stürmischen Böen und kleinkörnigem Hagel nicht ausgeschlossen.

Weitere Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Sonntag, 23.09.2018

Am Samstag im Alpenraum auch Dauerregen über 25 mm gering wahrscheinlich Am Sonntag im Norden und im Bergland stürmische Böen wahrscheinlich, an der Küste Sturmböen.

Ausblick bis Dienstag, 25.09.2018
Am Montag an der Küste und im Bergland Sturmböen bzw. schwere Sturmböen wahrscheinlich, im Binnenland stürmische Böen wahrscheinlich. Im höheren Bergland exponiert orkanartige Böen wahrscheinlich. Am Dienstag an der Küste und im Bergland noch stürmische Böen gering wahrscheinlich.

Nächste Aktualisierung: spätestens Mittwoch, 19.09.2018, 21:00 Uhr

DWD/VBZ Offenbach
Besucherstatistik
Besucher gesamt: 1.176.269
Besucher heute: 765
Besucher gestern: 941
gerade online: 8
aufrufe diese Seite: 3.689
counter Statistiken