^^

Warnlage Niedersachsen/Bremen

Für den Inhalt dieser Seite ist der Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

WARNLAGEBERICHT für Niedersachsen und Bremen ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Samstag, 18.11.2017, 15:30 Uhr

Windig, vor allem an der See zeitweise stürmisch, im Oberharz Schnee. In der Nacht an der See Gewitter.

Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE für die nächsten 24 Stunden
bis Sonntag, 19.11.2017, 14:30 Uhr:

Ein umfangreiches Tief verlagert sich von Skandinavien langsam zur Ostsee. Mit einer kräftigen nordwestlichen Strömung fließt Meeresluft polaren Ursprungs nach Norddeutschland. WIND: An der Nordsee kommt es zu STURMBÖEN um 75 km/h (Bft 8-9) aus West bis Nordwest. Im Binnenland treten vor allem tagsüber WINDBÖEN um 55 km/h (Bft 7) auf, in Schauernähe sind Sturmböen möglich. Am Morgen und Vormittag besteht vor allem an der Nordsee die Gefahr SCHWERER STURMBÖEN um 100 km/h (Bft 10). Sonntagnachmittag nimmt der Wind etwas ab. GEWITTER: In der kommenden Nacht und am Morgen treten vor allem im Küstenbereich GEWITTER mit STURMBÖEN oder auch SCHWEREN STURMBÖEN bis 100 km/h (Bft 10) auf. Am Sonntag tagsüber sind auch landeinwärts GEWITTER mit STURMBÖEN möglich. SCHNEE: Im Harz oberhalb etwa 600 Meter schneit es heute, dabei NEUSCHNEEMENGEN von 5 cm, in Staulagen bis 10 cm. Morgen gibt es hier weitere Schneeschauer. FROST/GLÄTTE: Im Oberharz gibt es in der Nacht und am Morgen leichten Frost um -1 Grad und Glätte durch Überfrieren.

Nächste Aktualisierung: spätestens Samstag, 18.11.2017, 20:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, RSZ Hamburg / J.Perkuhn

Besucherstatistik
Besucher gesamt: 904.007
Besucher heute: 1.163
Besucher gestern: 1.330
Besucher Ø : 1.037,22
gerade online: 13
max. online: 119
Seitenaufrufe heute: 16.209
Seitenaufrufe diese Seite: 1.812
Seitenaufrufe gesamt: 3.063.439
counter Statistiken